FANDOM



Human Racing ist Nik Kershaws letzte Single und Titelsong des Albums Human Racing.

TracklisteBearbeiten

  • 7" (259 287-7 / NIK 5)[1][2]
    • Human Racing
    • Faces (Re-mix By Simon Boswell)
  • PIC-7" (NIKP 5)[1]
    • Human Racing
    • Faces (Re-mix By Simon Boswell)
  • 2-7" (NIKD 5)[1]
    • Human Racing
    • Faces
    • Cloak And Dagger (Live At Hammersmith Odeon)
    • Drum Talk (Live At Hammersmith Odeon)
  • 12“ (259 286-0 / NIKT 5)[1]
    • Human Racing (Re-mix By Simon Boswell)
    • Faces (Re-mix By Simon Boswell)
  • 12“ (NIKX 5)[1]
  • 12" (Special Dance Remix) (259 286-0) (DE)[2]
    • Human Racing (Special Extended Mix)
    • Wouldn't It Be Good (Remix)
    • Faces (Special Remix)

MusikvideoBearbeiten

Nik Kershaw - Human Racing04:26

Nik Kershaw - Human Racing

Das Musikvideo zeigt Nik Kershaw auf einem von Fernsehern umgebenen Zahnarztstuhl singen. Diese Fernseher zeigen zwei Menschen in blauer Kleidung ein Spiel spielen, wobei andere Wetten dazu abschließen. Dabei ist einer der Spieler schon siegessicher, verliert am Ende aber doch, weshalb er wütend wird und auf den Tisch mit dem Spielbrett, in dem Kershaw als Spielfigur läuft, schlägt, was dies zur Erschütterung bringt. Am Ende sitzt der Verlierer alleine am Tisch, weil ihn alle anderen zurückgelassen haben.

Trivia und FehlerBearbeiten

  • Bei 1:07 sitzt Kershaw auf dem Stuhl und man kann sehen, wie er mit dem rechten Fuß zum Takt wippt.
Humanracinggame.jpg
  • Das Spiel "Human Racing", das im Video gespielt wird, wurde bei der Double Single NIKD 5 veröffentlicht.
  • Die Dreharbeiten für das Musikvideo dauerten drei Tage, die Computereffekte zu erstellen, im Vergleich dazu, «eine Ewigkeit».

BedeutungBearbeiten

Nik Kershaw äußerte sich dazu in einem Interview so:
Zitat1.pngThe song is about paranoia and about wanting to be better than everyone else. We're all rushing along in this at race but we don't have to because we choose the timescale. And no one seems to know what the prize is at the end.
Der Song geht um Paranoia und um den Willen, besser zu sein als alle anderen. Wir hetzen alle in diesem Rennen herum, aber wir müssen das nicht, weil wir uns den Zeitplan ausgesucht haben. Und am Ende scheint niemand zu wissen, was der Preis istZitat2.png
Nik Kershaw[3]

TriviaBearbeiten

  • "Human Racing" wurde bereits 1980 auf dem Album Till I Hear From You seiner damaligen Band Fusion veröffentlicht. Dort hieß er noch "Look Behind You".

GalerieBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Liste der Veröffentlichungen von Human Racing auf Musik-Sammler.de
  2. 2,0 2,1 Liste der Veröffentlichungen von Human Racing auf Discogs
  3. "The Nik Kershaw Picture show" - No1 Interview vom September 1984
Nik Kershaw
Alben Human Racing | The Riddle | Radio Musicola | The Works | 15 Minutes | To Be Frank | You've Got To Laugh | No Frills | Ei8ht
Singles I Won't Let the Sun Go Down On Me | Wouldn't It Be Good | Dancing Girls | Human Racing | The Riddle | Wide Boy | Don Quixote | When a Heart Beats | Nobody Knows | Radio Musicola | James Cagney | One Step Ahead | Elisabeth's Eyes | Lies Mehr

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki